Zeitung

Die Karnevalszeitung „Narrenspiegel für das Kannenbäckerland“ ist fast so alt wie die Karnevalsgesellschaft Grau-Blau. Die erste Ausgabe erschien im Jahre 1951, seit dieser Zeit erscheint der Narrenspiegel jährlich. Im Narrenspiegel wird die aktuelle Session wiedergegeben. Berichte von den Prinzenpaaren, Büttenreden und ein Rückblick auf den Fastnachtszug des vergangenen Jahres gehören standardmäßig zum Inhalt. Der ein oder andere satirische oder bissige Beitrag ist auch enthalten. Viel Spaß bei der Lektüre, die auch online abrufbar ist.
Vielen Dank an die Betriebe, Geschäfte und Unternehmen die uns mit einer Anzeige unterstützen. Sie helfen damit den Karneval bei Grau-Blau. DANKE SCHÖN. Altere Ausgaben des Narrenspiegel finden Sie hier.

Sollten Sie Interesse an einer Anzeige im Narrenspiegel haben, wenden Sie sich bitte an die Redaktion, e-Mail siehe unten. .

Anzeigenpreise, alle Preise netto zzgl. Mehrwertsteuer:

TabellePreiseZahlungsbedingungen:
Wir erwarten Ihre Zahlung spätestens zehn Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug.

E-Mail für digitale Daten: redaktion@grau-blau.de
Druckunterlagen- und Annahmeschluss ist der 01. Dezember 2016.

    Veröffentlich von Thilo Becker

Schreibe einen Kommentar