Das Coronavirus hat uns fest im Griff

Abstand ist die neue Nähe

Die Corona Zahlen steigen im ganzen Land und unsere Heimat wird förmlich von der zweiten Welle überrannt. Viele Regionen haben die Corona-Warnstufe erreicht bzw. weit überschritten. Leider bleibt es da nicht aus, dass durch strengere Maßnahmen versucht wird, dem Virus Herr zu werden und das Infektionsgeschehen zu senken. Normalerweise obliegt es keinem Karnevalsverein, sich am politischen Geschehen zu beteiligen, wir machen uns eigentlich darüber lustig.

Doch das hier ist nicht mehr lustig. Daher unser Appell an alle Mitglieder und die gesamte Bevölkerung … bleibt zuhause, vermeidet unnötige Kontakte und respektiert die neuen Regeln. Ansonsten bekommen wir das Virus nicht in den Griff!!! Da müssen wir jetzt alle gemeinsam durch.

In Anlehnung an die Allgemeinverfügung des Westerwaldkreises vom 26.10.2020 ist ab sofort das Training in unserer Grau-Blau Halle untersagt. Leider müssen wir zu dieser Maßnahme greifen. Es wäre unverantwortlich, ein Training unter den gegenwärtigen Bedingungen stattfinden zu lassen. Es tut uns wirklich leid, diesen Schritt des Shutdowns erneut gehen zu müssen, aber die Gesundheit geht vor!

Wann und unter welchen Bedingungen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird sich zeigen. Wir werden rechtzeitig an gleicher Stelle informieren.

Haltet durch und bleibt gesund!!!

#WIRBLEIBENZUHAUSE

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

Am Donnerstag den 08.10.2020 traf sich die Vollversammlung der Mitglieder in den Räumen des Brauhauses für die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Das Programm bot nicht viele Spannungshöhepunkte und dennoch waren einige Mitglieder anwesend. In ihren Reden ließen der 1.Vorsitzende Carsten Gräf und Sitzungspräsident Andre Geilen das letzte Jahr Revue passieren. Sie bedankten sich bei den Mitgliedern für deren Engagement, ohne welches der Verein nicht überleben kann, aber mahnten auch, dass dieses in den kommenden Jahren mit noch mehr Nachdruck weitergeführt werden muss.

Der neue Schatzmeister Andreas Duckekt konnte gute Nachrichten verbreiten, steht der Verein seit 2015 nun wieder auf soliden wirtschaftlichen Beinen. Ohne Einnahmen in der Session 2021 sowie entgangene Arbeitseinsätze wie Kirmes oder Münzlauf mahnte er zu sparsamen Umgang mit den Ressourcen wie Licht, Heizung und Wasser.

Logischerweise wurde auch auf die Corona-Pandemie eingegangen, die uns alle fest im Griff hat. Man war sich bereits im September einig, dass von keinem Verein in Höhr-Grenzhausen Veranstaltungen in der Session 2021 durchgeführt werden. Dies ist zwar ein großer Wermutstropfen, doch wie der Kölner sagt: „Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jot jegange“. Wir hoffen, dass 2021 bereits wieder unter einem jecken Stern steht!

Höhepunkte der Veranstaltung waren die zahlreichen Ehrungen, worunter sich dieses Jahr auch ein neuer Rekord verbarg: Als erstes Mitglied 7 konnte Frau Irmgard Anheier 70 Jahre Mitgliedschaft feiern, herzlichen Glückwunsch!

Geehrt wurden:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel

Christina Schwaderlapp

Erol Yarkin

Für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel

Alexander Oster

Ruth Remy

Udo Weiler

Barbara Raffauf-Weiler

Horst Wilke

Für 60 Jahre Mitgliedschaft

Rüdiger Remy. Aufgrund seines Fehlens letztes Jahr wurde die Ehrung des Ehrenvorsitzenden in diesem Jahr nachgeholt. 
Wolfgang Becker

Für 70 Jahre Mitgliedschaft

Irmgard Anheier

Einige der aufgelisteten Mitglieder konnten leider an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen, daher bedanken wir uns nochmals auf diesem Wege bei all unseren geehrten Mitglriedern für ihre lange Treue zum Verein und ihr teilweise bis heute noch gezeiges Engagement und ihre Unterstützung.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Liebe Mitglieder der KG Grau-Blau, 

wir möchten Euch gerne zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der KG Grau-Blau in die Gaststätte „dat Brauhaus“ (Turnstraße 6, 56203 Höhr-Grenzhausen) einladen. 


Die Versammlung findet statt am 

Donnerstag, den 08.10.2020 um 19:49 Uhr

Die nachfolgenden Tagesordnungspunkte geben einen ersten Überblick: 

Offizielle Tagesordnung der Jahreshauptversammlung 2020

  1. Begrüßung/Eröffnung
  2. Totenehrung
  3. Wahl eines Protokollführers
  4. Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2019
  5. Bericht des 1. Vorsitzenden
  6. Bericht des Elferratspräsidenten
  7. Bericht des Schatzmeisters
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Wahl eines Kassenprüfers
  10. Ehrungen
  11. Antrag auf Satzungsänderung im §4 Ziffer 2 b). Grund: Der Beisitzer gehört nach der geänderten Satzung vom 23.05.2019 nicht mehr zum vertretungsberechtigten Vorstand gem. §26 BGB. Die Vertretungsregelung ist daher anzupassen.
  12. Anträge der Mitglieder (Lt. §4 der Vereinssatzung müssen diese bis drei Tage vor Termin der Jahreshauptversammlung beim 1. Vorsitzenden bestätigt eingegangen sein)
  13. Verschiedenes


Anträge bitte schriftlich an: Carsten Gräf, Töpferstraße 13, 56206 Hilgert. 


Mit karnevalistischen Grüßen 

Carsten Gräf 
1. Vorsitzender 
KG Grau-Blau

Offizielles Statement zur Session 2021

Am 08.09.2020 fand im großen Sitzungssaal des Rathauses in Höhr-Grenzhausen das zweite Treffen der karnevalstreibenden Vereine der Stadt- und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen statt.

Reinhard Heuser begrüßte in Vertretung für Verbandsbürgermeister Thilo Becker die Vertreter der Vereine und übergab die weitere Moderation an den 1. Vorsitzenden des Komitee Fastnachtszug Höhr-Grenzhausen e.V., Thorsten Hartmann.

Thorsten Hartmann erklärte die Situation und die damit verbundenen Schwierigkeiten für eine Durchführung der Kampagne 2020/2021 zunächst aus Sicht des Komitees.
Neben der Tatsache, dass die Prinzenpaaranwärter in 2021 nicht antreten und glücklicherweise auf 2022 geschoben werden konnten, sieht sich das Komitee darüber hinaus als Veranstalter nicht in der Lage einen für alle Beteiligten sicheren Fastnachtszug zu organisieren.

Nun wurde die Runde eröffnet und die Vertreter der Vereine (Exprinzen der Kannenbäckerstadt H-G, Elferrat Rot-Weiss, KG Grau-Blau, Ranzengarde Grün-Gelb, Möhnen Ewig-Jung, Möhnen Gräulich-Bläulich, Hillscheider Möhnenverein, Bürgermeister Hillscheid Andreas Rath, Wagenbauer Hillscheid und die Abordnung unserer Freunde aus der VG Ransbach-Baumbach) gaben ihre Einschätzung zur derzeitigen Corona Situation mit den damit verbundenen Einschränkungen ab.

Alle waren sich einig, dass ein Sitzungs- und Straßenkarneval im herkömmlichen Sinne nicht möglich ist.

Somit wurde von den Machern des Höhr-Grenzhäuser Karnevals einstimmig beschlossen, dass die nächste Kampagne 2020/2021 unter den derzeit geltenden Vorschriften/Einschränkungen nicht stattfinden wird.

Sofern sich im Jahr 2021 Änderungen hinsichtlich der Einschränkungen ergeben, werden ggf. kurzfristige, kleinere, Veranstaltungen, die auch zum Wohl der gastronomischen Betreiber sind, unter den dann geltenden Einschränkungen stattfinden.

Wir sind alle sehr traurig über diese Entscheidung, wissen aber, dass ein aktives Mitwirken aller die Ansteckungsgefahr senkt und wir somit den Virus gemeinsam bekämpfen können!

Informationen zur Session 2021

Liebe Grau-Blau Familie, 


Wir haben gestern gemeinsam mit allen Karnevalsvereinen der Stadt- und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen die Entscheidung getroffen, dass es 2021 keinen Sitzungs- und Straßenkarneval geben wird. Alle stehen dahinter. Die Verantwortung der Vereine ist zu groß und alle Hygiene- und Abstands-Verordnungen konsequent umzusetzen fast unmöglich. Da kommt auch keine Karnevalsstimmung auf. Wir bedauern das sehr, liegt uns doch der Karneval seit über 70 Jahren am Herzen. Alles in allem war es aber die richtige Entscheidung! Corona ist ernst zu nehmen und wenn Leib und Leben in Gefahr sind, gibt es keine zwei Meinungen. Wir haben die Verantwortung für unsere Gäste und dessen sind wir uns bewusst. 

Über das weitere Vorgehen und wie wir die Zeit überbrücken, werden wir Euch im Rahmen der Jahreshauptversammlung informieren. Die Zukunft ist noch offen, aber eins steht fest: es wird weitergehen!

Die Jahreshauptversammlung findet am 08.10.2020 um 19:49 Uhr in der Grau-Blau Arena statt. Ob wir in die kleinen Säle gehen oder auf die große Halle ausweichen müssen, hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab. Daher bitten wir um vorherige Anmeldung und gleichzeitige Registrierung mit den Kontaktdaten. Wir arbeiten gerade an einer Online Anmeldung. Wie das funktioniert und die Agenda für den Abend werden wir rechtzeitig im Kannenbäckerlandkurier und hier auf der Homepage bekanntgeben. 

Bis dahin. Bleibt gesund!

Euer Vorstand von Grau-Blau