Zeit für Besinnung

Heute ist für Karnevalisten der Kannenbäckerstadt ein besonderer Tag gewesen – die Corona-Pandemie hat unseren Karnevalszug verhindert. Und was für ein Wetter hätten wir gehabt. Für den Vorstand der KG Grau-Blau und eine kleine Abordnung des Balletts gab es heute dennoch einen kurzen Termin in Grenzhausen.

In der evangelischen Kirche haben wir uns getroffen und innegehalten, Besinnung gesucht und in der Stille der Menschen gedacht, denen Corona alles genommen hat. Gleichzeitig haben wir die Hoffnung vorgetragen, dass wir bald wieder den Karneval feiern können, so wie wir ihn lieben. Die letzten Tage haben uns gezeigt, dass die Menschen die Begegnung und die Ausgelassenheit benötigen.

Veröffentlicht von

Thilo Becker

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr sehr besondere Idee.
    Danke dafür.
    Es ist so ein besonderes Jahr, das – einmal mehr – zeigt, wie tiefsinnig, stärkend und engagiert der Karneval, nein besser: die Karnevalisten in Höhr-Grenzhausen sind.
    Konfetti und Segen für euch!
    Es grüßt die Pfarrerin

Schreibe einen Kommentar


* Wir bitten Sie, bei der Abgabe eines Kommentares auf unserer Internetseite erneut die Datenschutzbestimmungen zu bestätigen.